Über mich


Vor fast drei Jahren hat mir eine Freundin das erste Mal von der Menstruationstasse erzählt.

 

Ich hatte davor noch nie die herkömmlichen Wegwerfartikel in Frage gestellt  bzw wusste nicht einmal, dass es eine Alternative dazu gibt, doch nachdem ich die Menstruationstasse ein paar Male verwendet habe, wollte ich nichts anderes mehr verwenden. Alle meine Tampons und Slipeinlagen habe ich verschenkt.

 

Ich bin kurz danach in Mittel- und Südamerika Reisen gegangen und dort stellte dieses Produkt für mich weitere Vorteile dar:

 

 

- Es produziert kein Müll: in ländlichen Gegenden ist oft die Müllversorgung nicht geregelt; die Menschen verbrennen oder vergraben den Müll oder werfen ihn irgendwo hin, wo dieser dann liegt. Da war ich froh, dass ich keinen zusätzlichen Müll verursachte.

 

- In vielen kleinen Dörfern sind Tampons kaum zu bekommen oder nur sehr teuer. Als Low-Budget Reisende habe ich mir somit auch viel Geld erspart.

 

- Und seitdem ich weiß, dass für die Tampon bzw Bindenherstellung auf Chemikalien nicht unbedingt verzichtet wird, bin ich froh, dass ich auf gesündere und umweltbewusstere Alternativen zurückgreifen kann.

 

 

Ich wünschte ich hätte früher von Alternativen zur Monatshygiene erfahren! Daher möchte ich auf dieser Seite alternative Produkte zur Monatshygiene vorstellen.

 

Denn es gibt gesunde, umweltbewusste und günstige Alternativen zu herkömmlichen Wegwerfartikel. Irritationen und Pilzinfektionen, die oft auf Grund  von Tampons, Binden und Slipeinlagen ausgelöst werden, müssen nicht mehr sein.  

 

Gerne berate ich Sie kostenlos und unverbindlich!

 

Claudia Lattner